Chor-Leitung

Simon Behr

Simon Behr

Simon Behr wurde in Marktoberdorf geboren. Während seiner Schulzeit am Gymnasium Marktoberdorf kam er in den dortigen Chören zum ersten Mal mit Musik in Kontakt. Die begeisternde Art und Weise, wie Musik hier gelehrt, gelernt und gelebt wurde, prägte ihn nachhaltig.

Viele Jahre erhielt er Gesangs-, Klavier- und Orgelunterricht, wobei ihm mit der Zeit vor allem die Kirchenmusik ans Herz wuchs. Das kirchenmusikalische C-Examen bestand er im Bistum Augsburg als Jahrgangsbester mit Auszeichnung. In den folgenden Jahren gründete er in der Pfarreiengemeinschaft Marktoberdorf einen Projektchor, ein Vokal- sowie ein Bläserensemble, die er seither leitet.

Seit 2015 ist er mit der Leitung weiterer Projekt- und Kirchenchöre im Allgäuer Raum betraut und in verschiedenen Pfarreien als nebenamtlicher Organist tätig. Als Sänger ist er im Carl-Orff-Chor Marktoberdorf aktiv. Zum Jahresbeginn 2020 wird ihm zudem die musikalische Leitung des Bläserensembles Marktoberdorf übertragen.

Musik ist für ihn eine große Leidenschaft, aber doch nur Nebenamt. Nach seinem Abitur studierte er Rechtswissenschaften, Psychologie, Pädagogik, Philosophie und Theologie in München, Augsburg und Hagen. Seine im Jahr 2018 abgeschlossene, wirtschaftsrechtlich ausgerichtete Doktorarbeit beschäftigt sich mit der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank. Während seiner Studien- und Promotionszeit erhielt er zahlreiche Stipendien zugesprochen, u.a. der Studienstiftung des Deutschen Volkes und des Max-Weber-Programms des Freistaates Bayern.

Seit Oktober 2019 ist der 28-Jährige Rechtsreferendar am Oberlandesgericht München und absolviert ein Aufbaustudium im Bereich außergerichtlicher Einigung.

Nachdem er bei Vivace bereits 2016 vertretungsweise einige Chorproben übernommen hatte, leitet er den Chor seit November 2019.